In der «AOC Champagne» werden in 319 Dörfern und Gemeinden die Reben angebaut, aus denen Champagner entsteht. Diese werden auf einer Skala von 80 bis 100 bewertet; sie unterscheiden sich betreffend Bodenqualität, Mikroklima, Lage usw..

«Grand Crus» erhalten mit 100 die höchste Bewertung und «Premier Crus» müssen eine Bewertung zwischen 90 und 99 erzielen, um diesen Status zu erreichen. Somit ist der «Grand Cru» der qualitativ höher bewertete Champagner als der «Premier Cru».

Bei der Ernennung zum «Premier Cru» oder «Gand Cru» ist die Rebsorte massgebend. Einzig Pinot Noir und Chardonnay Trauben können «Grand «Premier Cru» bezeichnet werden kann, müssen alle Trauben auch aus derart deklarierten Gemeinden stammen. Es können aber auch unterschiedliche Crus (mit dem richtigen Status) assembliert werden, also nicht zu 100% aus Trauben eines bestimmten Crus stammen, um als «Grand Cru» oder «Premier Cru» deklariert zu werden.

Warenkorb

Anmelden

Back to Top